Einfach zeichnen lernen – Teil 4: Licht und Schatten verstehen

Ohne Licht geht in der Malerei eigentlich gar nichts. Denn nur wo Licht auf ein Objekt trifft entstehen Schatten, die ein Objekt räumlich erscheinen lassen. In diesem Video erkläre ich wie man Licht und Schatten richtig einsetzt um eine räumliche Darstellung zu erzielen.

Benötigtes Material

  • Papier (normales Kopierpapier 80 gr)
  • Bleistift: 2B und Grafitstift 9B
  • Verwischer (Papierwischer)
  • Schwarzer Farbstift
  • Spitzer, Radiergummi (Minenhalter)
Hinweis: Das HD-Video kann auch im Vollbildmodus angesehen werden. Klicken Sie hierzu auf das Vollbildsymbol.

Zeichnen Sie alle Beispiele mit und lernen Sie so spielerisch alle wichtigen Grundlagen in meinem Kurs. Mit der Pausenfunktion können Sie jederzeit das Video unterbrechen.

Übungen: Suchen Sie in Ihrem Haushalt nach einfachen Formen wie zum Beispiel einer Karotte, einer Banane, einer Birne oder Ihrer Kaffeetasse… Stellen Sie diese Gegenstände in die Sonne und beobachten Sie genau wo sich Licht und Schatten befinden.

Falls Sie zunächst genau die Vorlage aus dem Video nehmen möchten, können Sie hier die Fotovorlagen downloaden. Allerdings sollten Sie später dann unbedingt mit richtigen Gegenständen arbeiten, denn dies schult Ihr Auge.

Vorlage: Apfel in Farbe

Dies ist das Foto des Apfels aus dem Video. Sie können diese Bilddatei downloaden und als Vorlage verwenden.

Size: 1 MB
Vorlage: Apfel in S/W

Dieses Bild zeigt den gleichen Apfel aus dem Video umgewandelt in S/W. So wird man nicht durch die Farbe abgelenkt und kann sich auf die reinen Tonwerte konzentrieren.

Size: 1 MB
Vorlage: Kleiner Becher

Dies ist das Bild aus dem Video und dient als Zeichenvorlage.

Size: 1 MB

 

 

 

 

This entry was posted in Inhalte-Einfach-Zeichnen-lernen-Komplett and tagged , . Bookmark the permalink.