AGB | Widerruf

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsrecht
Bestellungen, Angebote und Vertragsabschluss
Wenn Sie eine online-Bestellung bei Galerie Naglschmid aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang und Kaufabschluss per paypal oder per Rechnung Ihrer Bestellung bei uns bestätigt. Durch Annahme der Lieferung erklärt sich der Kunde mit unseren Liefer- und Zahlungsbedingungen einverstanden. Gegenbedingungen können von der Galerie Naglschmid nicht akzeptiert werden. Das gilt auch, wenn die Galerie Naglschmid nicht ausdrücklich widerspricht. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten. Durch Anklicken des Buttons ‚checkout with‘ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb aufgelisteten Waren ab. Die Bestätigung über den Eingang Ihrer Shop-Bestellung erfolgt unmittelbar nach Eingang Ihrer Online-Bestellung per Mail an die von Ihnen angegebene Email-Adresse. Der Kaufvertrag kommt mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder mit Lieferung der Ware zustande.
(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)Für alle Lieferungen von Galerie Naglschmid an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Der Kaufvertrag kommt zustande mit:
Galerie Stephanie Naglschmid
Senefelderstr. 10
70178 Stuttgart
Email: ilva@naglschmid.de
Die Angebote von Galerie Naglschmid sind freibleibend und unverbindlich. Die Annahmeerklärung und sämtliche Bestellungen / Aufträge, bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung von Galerie Naglschmid. Das gleiche gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Bei sofortiger Lieferung kann die schriftliche Bestätigung auch durch Rechnung ersetzt werden. Zeichnungen, Bilder, Abbildungen, Maße und sonstige Leistungen sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften dar, es sei denn, sie werden schriftlich ausdrücklich als verbindlich bezeichnet.
Lieferungen 
Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers. Die Ware wird von der Galerie Naglschmid nicht gegen Transportschäden versichert. Die Gefahr geht auf den Besteller über, wenn die Sendung das Lager verlässt. Die Galerie Naglschmid behält sich Lieferung gegen Vorkasse vor. Die Liefertermine von neuen Produkten können nicht verbindlich zugesagt werden. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von Galerie Naglschmid an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung eines Produktes lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar. Falls die Galerie Naglschmid ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von der Galerie Naglschmid seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist die Galerie Naglschmid dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Die gesetzlichen Ansprüche des Bestellers bleiben unberührt. Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.
Versandkosten
Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung Versandkosten. Für unterschiedliche Produkte in einer Bestellung werden pro Bestellung die Versandkosten angepasst und im Warenkorb angezeigt. Die angegebenen Versandkosten beziehen sich auf einen Versand innerhalb Deutschlands. Für Bestellungen ins Ausland werden zusätzliche Gebühren erhoben, die in einem Auswahlfeld im Warenkorb vom Besteller angeklickt werden müssen um die Bestellung abzuschließen. Sollten darüberhinaus für Sonderversandwünsche weitere Kosten anfallen, ist die Galerie Naglschmid berechtigt die zusätzlichen Kosten für einen Versand ins Ausland vor dem Versand dem Besteller nachzuberechnen. Die Zusätzlichen Versandkosten sind vor dem Versand vom Besteller zu zahlen. Ist der Kunde mit den zusätzlichen Versandkosten nicht einverstanden ist die Galerie Naglschmid dem Besteller gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Der Besteller wird in diesem Fall wird darüber informiert.
Mängelrüge 
Der Inhalt einer Sendung gilt als mit der Rechnung übereinstimmend und frei von erkennbaren, durch die Galerie Naglschmid zu vertretenden Mängeln, wenn der Empfänger der Galerie Naglschmid nicht innerhalb einer Woche nach Eingang der Sendung Abweichung anzeigt oder die Mängelrüge geltend macht. Bei Beanstandung müssen Datum, Art der Sendung, Inhalt und Rechnungsnummer angegeben werden. Transportschäden und Teilverluste sind im Beisein des Zustellers festzustellen und von diesem zu bestätigen, eventl. ist bei der Post oder beim Spediteur innerhalb von 7 Tagen Hausverhandlung zu beantragen. Ohne diese Unterlagen ist kein Schadensersatz möglich.
Rückgabe
Festbestellte Ware kann nur nach vorheriger Vereinbarung und nur in Ausnahmefällen gegen sofortige Umtauschbestellung zurückgenommen werden. Voraussetzung für die Rücknahme ist, dass sich die Ware in einwandfreiem, für die weitere Auslieferung geeigneten Zustand befindet. Befindet sich die Ware nicht mehr in neuwertigem Zustand, ist die Galerie Naglschmid berechtigt, den Gutschriftsbetrag dem Wiederverkaufswert entsprechend zu kürzen. Die Kosten für das Versandrisiko trägt der Absender. Für unberechtigte Rücksendungen wird keine Gutschrift und keine Haftung übernommen. Unfreie Sendungen können aus organisatorischen Gründen nicht angenommen werden. Bei Rücksendungen muss sich deie Galerie Naglschmid eine angemessene Bearbeitungsgebühr vorbehalten.
Eigentumsvorbehalt
Unsere Lieferungen erfolgen ausnahmslos unter Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB. Solange uns noch irgendwelche Ansprüche aus unseren Lieferungen zustehen, bleibt der Eigentumsvorbehalt am gesamten Betrag der unveräußerten Lieferung bestehen. Im Falle der Weiterveräußerung tritt die entstehende Forderung anstelle der Ware; sie ist im Voraus an die Galerie Naglschmid zur Sicherung abgetreten. Die Galerie Naglschmid nimmt diese Abtretung an. Nimmt der Händler aus einer Weiterveräußerung der Vorbehaltsware entstehende Forderung in ein mit einem Dritten bestehendes Kontokorrentverhältnis auf, so gilt nach erfolgter Saldierung der einzelnen Kontokorrentforderungen der jeweilige anerkannte periodische Saldo bzw. wenn dieser seinerseits in das Kontokorrent eingestellt wird, der mit Beendigung des Kontokorrentverhältnisses entstehende Schlusssaldo als abgetreten. Auch diese Abtretung nimmt die Galerie Naglschmid an. Werden Forderungen der Galerie Naglschmid in ein mit dem Kunden bestehendes Kontokorrentverhältnis aufgenommen, so gilt der vereinbarte Eigentumsvorbehalt als Sicherung für die Saldoforderung der Galerie Naglschmid. Der Käufer ist verpflichtet, der Galerie Naglschmid Zugriffe Dritter auf die Vorbehaltsware oder die Forderung aus Weiterverkauf unverzüglich mitzuteilen.
Preisfestsetzungen
Der Händler bzw. der Empfänger der Sendung verpflichtet sich, sofern es sich um Bücher handelt die von der Galerie Naglschmid angegebenen Preisfestsetzungen für preisgebundene Verlagserzeugnisse einzuhalten. Die auf der Rechnung angegebenen Preise sind verbindlich. Versand- und Bearbeitungsgebühren werden zusätzlich berechnet. Haben sich vor Auftragseingang die Preise geändert, so gelten die neuen Preise.
Alle Preisangaben im Internet sind ohne Gewähr.
Zahlungen
Zahlungen sind bei Bestellungen fällig, sofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen wurden. Ein Rabatt für Sofortzahlung wird nicht gewährt. Bankgebühren und -spesen sind direkt vom Kunden zu zahlen. Die Zurückhaltung der Zahlungen wegen irgendwelcher Gegenansprüche oder die Aufrechnung der Zahlungsansprüche der Galerie Naglschmid sind ausgeschlossen, so weit diese nicht unbestritten oder rechtskräftig sind.
Zahlungsverzug
Im Falle des Zahlungsverzuges sind die gesamten Forderungen desr Galerie Naglschmid sofort fällig. Die Galerie Naglschmid kann auf die Gesamtforderung ab Verzugseintritt Verzugszinsen in banküblicher Höhe berechnen. Die Galerie Naglschmid ist berechtigt, einen säumigen Kunden von der Weiterbelieferung auszuschließen und die bestehende Geschäftsverbindung zu ihm lösen. Bei Rückgabe von Bankeinzügen oder sonstigen Einzügen gilt der Zahlungsverzug wie oben. Bankgebühren und Bearbeitungsgebühren sind vom Kunden zu bezahlen. Die Höhe der Bearbeitungsgebühren behält sich die Galerie Naglschmid vor. Eventuelle Nachnahmespesen gehen zulasten des Empfängers.
Widerrufsrechte
Widerruf
Es gilt der aktuelle gesetzliche Widerruf.
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:
Galerie Stephanie Naglschmid
Senefelderstr. 10
70178 Stuttgart
Tel.: +49(0)711 626878
Email: ilva@naglschmid.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden (z.B. originale Portraitzeichnungen oder Gemälde) oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an
Galerie Stephanie Naglschmid
Senefelderstr. 10
70178 Stuttgart
Tel.: +49(0)711 626878
Email: ilva@naglschmid.de
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An: Galerie Stephanie Naglschmid, Senefelderstr. 10, 70178 Stuttgart, Tel.: +49(0)711 626878
Email: ilva@naglschmid.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)…………………………………………………………………………………………………..
/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)……………………………………………………………….
– Bestellt am (*)……………………………………………/erhalten am (*)………………………………………….
– Name des/der Verbraucher(s)………………………………………………………………………………………..
– Anschrift des/der Verbraucher(s)……………………………………………………………………………………
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
_____________
(*) Unzutreffendes streichen.
Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Erfüllungsort für Forderungen aus allen Lieferungen ist Stuttgart. So weit gesetzlich zulässig, wird Stuttgart auch als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen, für die diese Vertragsbedingungen gelten vereinbart. Für alle übrigen Kunden gilt dieser Gerichtsstand für das Mahnverfahren. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.